Direkte Hilfe:
Direkte Hilfe:
Georg-Vömel-Haus
Schanzgraben 1 56130 Bad Ems Telefon: 02603 / 602-0

Seniorenpflegeheime

Georg-Vömel-Haus — Bad Ems

Ein Zuhause inmitten von Freunden

Zugegeben, am Anfang war es ein wenig ungewohnt, morgens in einem anderen Zimmer aufzuwachen. Aber so geht es wohl jedem nach einem Umzug. Schnell überwog jedoch das gute Gefühl, bestens aufgehoben zu sein, und einen neuen Lebensabschnitt beginnen zu können.


Es hat nicht lange gedauert, bis ich nette Menschen kennengelernt habe, mit denen ich mir beim Mühlespiel, bei einem Spaziergang im Park oder bei Kaffee und Kuchen die Zeit vertreibe. Denn Zeit habe ich nun endlich genug. Der eigene Haushalt ist mir in den letzten Jahren immer schwerer gefallen, selbst das Kochen, das ich jahrelang leidenschaftlich gerne gemacht habe, wurde zur Last. Nun werde ich rundum verwöhnt, brauche mich um nichts mehr zu kümmern und kann endlich Dinge tun, die lange viel zu kurz gekommen sind. Und auch an Tagen, an denen es mir nicht so gut geht, bin ich nicht mehr alleine, denn nicht nur die neu gewonnen Freunde, sondern auch das Personal, die Diakonissen und unser Pfarrer haben immer ein offenes Ohr für meine Sorgen und Nöte. Das Georg-Vömel-Haus war die richtige Entscheidung, denn hier bin ich vollkommen glücklich.“

Kurzbeschreibung über das Haus

Das Georg-Vömel-Haus ist nach Pfarrer Georg Vömel benannt, der in den Jahren um 1889 in der Stadt Seelsorger war und sich in besonderer Weise um kranke und alte Menschen gekümmert hat.

Umgebung und Lage

Die Einrichtung ist im Nordosten der Kurstadt Bad Ems, etwa 10 Gehminuten vom Stadtkern entfernt, gelegen.

Die nächste Bushaltestelle ebenso wie die Martinskirche oder verschiedene Einkaufsmöglichkeiten erreichen Sie in ca. 5 Gehminuten.

Die staatlich anerkannte Kurstadt Bad Ems bietet neben den zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten eine Vielzahl an historischen Sehenswürdigkeiten.

Der direkt an der Lahn gelegene Kurpark lädt ein zu einem schönen Spaziergang von der katholischen St. Martinskirche vorbei am Badhaus "Vier Türme" (ehem. inoffizielle Sommerresidenz des russischen Zaren Alexander II.), dem Kaiser Wilhelm Denkmal, dem Kursaal mit Marmorsaal und Spielbank bis hin zum Kurhaus, das zugleich wichtigste Gebäude des "Alten Bades".

Vom Kurpark aus hat man auch einen schönen Ausblick auf die Russisch-Orthodoxe Kirche und das Künstlerhaus Schloß Balmoral. Hier erfahren Sie mehr über das Angebot der Kurstadt Bad Ems.

Über den Regionalverkehr ist Bad Ems mit den Nachbargemeinden bis hin nach Limburg und Koblenz verbunden.

Appartements

Das Georg-Vömel-Haus verfügt über 112 Appartements, die je nach Größe einzeln oder auch doppelt belegt werden können. Alle verfügen über ein Bad mit bodengleicher Dusche, ein Notrufsystem, einen Telefonanschluss, Fernsehempfang über Satellit, sowie einen Balkon oder eine Terrasse. Sie sind ausgestattet mit einem elektrisch verstellbaren Pflegebett, einem Nachttisch sowie einem Kleiderschrank. Darüber hinaus haben alle Bewohner die Möglichkeit ihre Zimmer nach individuellen Wünschen mit privaten und vertrauten Möbeln einzurichten und zu gestalten. Auf Wunsch stellen wir Ihnen natürlich auch Kleinmöbel zur Verfügung und helfen bei der wohnlichen Ausgestaltung ihres Appartements.

Räume der Begegnung

Als Orte der Begegnung steht allen Bewohnern des Georg-Vömel-Hauses eine Vielzahl von Gemeinschaftsräumen zu Verfügung. Im Speziellen ist die dritte Etage unseres Hauses zu nennen. So finden Sie dort neben unserem Bewohnerrestaurant, auch Berner Zimmer genannt, unseren Festsaal, in dem eine Vielzahl von Veranstaltungen angeboten wird. Darüber hinaus finden Sie dort eine große, überdachte Terrasse, die zum Verweilen einlädt, gemütliche Sitzecken und ein Aquarium.
Ebenfalls für die Gemeinschaft der Einrichtung aber auch für unsere Besucher, öffnet unsere Cafeteria im Foyer des Hauses täglich ihre Pforten. Auch hier stehen Ihnen überdachte Außenplätze zur Verfügung.
Von hier aus erreichen Sie direkt unseren Park, in dem Sie barrierefrei spazieren können und sicher ein schattiges Plätzchen auf einer der Parkbänke finden werden.

Essen und Trinken

Wer im Alter gesund bleiben möchte, braucht auch gesundes Essen. Deshalb legen wir in der Küche unseres Hauses besonderen Wert auf frische Zutaten, ausgewogene Gerichte und eine abwechslungsreiche Speisekarte. Alle drei Hauptmahlzeiten werden frisch zubereitet und in unserem Bewohnerrestaurant am Tisch serviert. Die Servicekräfte bedienen Sie persönlich an ihrem Platz und erfüllen ihnen gerne individuelle Wünsche.
Es besteht auch die Möglichkeit, auf der Etage im Wohnbereich oder im eigenen Zimmer zu essen.
Für uns ist es natürlich das Wichtigste, dass es schmeckt und alle Bewohner satt und zufrieden sind. Regionale Spezialitäten, leichte, feine Küche und echte „Hausmannskost“ wechseln sich deshalb ab und sorgen für Vielfalt.
Zu besonderen Anlässen werden Sie mit festlichen Menüs verwöhnt, bei denen unsere Köche ihr ganzes Können zeigen.

Letzte Änderung:  Fr, 22.11.2013 um 14:26 Uhr