Teilstationäre Angebote

Konzept

Wir arbeiten nach dem sogenannten Pflegemodell der „Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des täglichen Lebens“ (AEDL), das sich am einzelnen Menschen und seiner Lebensgeschichte orientiert. Dieses Konzept beschränkt sich nicht nur auf die Pflege im klassischen Sinne, es macht sie vielmehr zu einem weiteren Hilfsmittel, mit dem die Unabhängigkeit und die Fähigkeiten des Menschen erhalten, gefördert und wiedererlangt werden. So möchten wir auf der Basis einer vertrauensvollen und intensiven Beziehung, die auch die Angehörigen einschließt, aus der ganzheitlichen Pflege Wohlbefinden entstehen lassen.

Unsere Einrichtungen sind nicht nur Häuser, in denen ältere Menschen versorgt werden. Sie sind vor allem ein Zuhause. Wir möchten unseren Bewohnern die Möglichkeit geben, ihren Tag abwechslungsreich zu gestalten, mit seniorengerechten Aktivitäten, individueller Betreuung und mit liebevoller Zuwendung. Für uns beschränkt sich Pflege nicht nur auf den Körper, sondern umfasst den ganzen Menschen. Sie sollen sich geborgen und wohl fühlen, in einer Gemeinschaft aus Mitarbeitern und Bewohnern.

Kurzzeit-/Verhinderungs-/Urlaubspflege

In unseren Einrichtungen bieten wir Menschen mit zeitlich begrenztem Bedarf an stationärer Pflege und Betreuung die Möglichkeit der eingestreuten Kurzzeitpflege. Das heißt, dass auch wenn Sie nur für einen begrenzten Zeitraum Gäste unseres Hauses sind, Ihnen die gleiche Vielzahl an Leistungen und Angeboten offen steht, wie den Bewohnern, die dauerhaft ihr Zuhause bei uns gefunden haben.
Das Angebot der Kurzzeit-, Verhinderungs- bzw. Urlaubspflege spricht im Besonderen Menschen an, die beispielsweise aus dem Krankenhaus entlassen werden, sich aber in ihrer eigenen Häuslichkeit noch nicht wieder selbst versorgen können oder sich aufgrund von Barrieren in ihrem eigenen Heim noch nicht wieder frei bewegen können.
Ebenso richtet sich dieses Angebot an pflegende Angehörige, die selber einmal Urlaub machen möchten oder eine Auszeit benötigen. Die kurzzeitige Aufnahme des zu Pflegenden bietet die Möglichkeit sich selbst, in dem Wissen darauf, dass die Pflege und Betreuung sicher gestellt ist, die nötige Entspannung zu verschaffen.

Die Kosten einer Kurzzeitpflege werden, bei Vorliegen einer Pflegestufe, für maximal 28 Tage im Jahr mit einem Zuschuss von bis zu 1.612 Euro von der Pflegekasse unterstützt.

Benötigen Sie dazu eine Beratung oder Unterstützung bei der Antragstellung, dann klicken Sie bitte hier.

Tagespflege

Die Einrichtungen der Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte bieten, im Rahmen der Vernetzung ihrer Angebote, die integrierte Tagespflege als Bindeglied zwischen der ambulanten und stationären Versorgungsform an. Für die Angehörigen, die dieses Angebot nutzen, stellt die integrierte Tagespflege eine wesentliche Unterstützung und Entlastung dar. Das Ziel ist, dass pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können.
Die Tagespflegezeit kann wahlweise einmal oder mehrmals wöchentlich erfolgen und flexibel in der Tageszeit zwischen 7.30 Uhr und 18.45 Uhr geplant werden. Maßgeblich sind hier die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Gastes und der pflegenden Bezugsperson, die im Vorfeld gemeinsam abgestimmt werden.
Wünschen Sie zu diesem Thema beraten zu werden, klicken Sie bitte hier.

Letzte Änderung:  Di, 18.07.2017 um 10:51 Uhr