Unser Leitgedanke

Unter dem Motto „Hilfen aus einer Hand“ sind unsere qualifizierten und motivierten Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen für Sie tätig. Beginnend bei einer kompetenten Beratung, bieten wir Ihnen unter dem Dach der Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte neben unseren pflegerischen Leistungen auch verschiedene Serviceleistungen.

Als christlich diakonische Einrichtung ist es unser Ziel den Menschen ganzheitlich als Einheit von Körper, Geist, Seele und ihrem sozialen Umfeld anzunehmen. Durch aktivierende Pflege und Betreuung erfahren unsere Bewohner und Patienten Sicherheit und Geborgenheit. Herzlich und kompetent arbeiten unsere Mitarbeiter im ambulanten wie auch stationären Bereich täglich daran, die Menschen, für die wir Verantwortung übernommen haben, nach ihren Bedürfnissen zu versorgen.

Förderverein

Der Förderverein, mit Sitz in Bad Ems, wurde bereits im Jahr 1977 gegründet, um die Sozialstation – heute „Friedenswarte Unterwegs“ – mittelbar und unmittelbar zu fördern und so beizutragen, dass die der Einrichtung gestellten Aufgaben in der Kranken-, Alten- und Familienpflege im Sinne eines christlichen Menschenbildes erfüllt werden können. Der Verein verfolgt hierbei ausschließlich gemeinnützige, kirchliche und mildtätige Zwecke.

„Ohne bürgerliches Engagement geht nichts!“

Seit vielen Jahrzehnten sorgen die Mitgliedsbeiträge und Spenden engagierter Bürger dafür, dass zahlreiche Projekte des ambulanten Dienstes erfolgreich realisiert werden konnten. In Zeiten überlasteter Sozialsysteme und bedingt durch die gesellschaftliche, demografische Entwicklung werden künftig immer mehr Menschen auf fremde Hilfe angewiesen sein.

Für uns Grund genug, die wertvolle Arbeit der „Friedenswarte Unterwegs“ weiter zu begleiten und zu unterstützen, um diesen besonderen Ort menschlicher Hilfe zu erhalten, denn Menschen brauchen Menschen!

Spenden werden erbeten auf das Konto des Fördervereins:
IBAN: DE60 5105 0015 0552 0902 09
Nassauischen Sparkasse Bad Ems

Zuwendungsbescheinigungen über Ihre Spende, die sich auf Ihre Steuerlast steuermindernd auswirken, erstellen wir Ihnen gerne.

“Christlicher Glaube ist in der Liebe tätig”

Dieser Spruch des Apostels Paulus [Brief an die Galater 5,6] war das Leitwort der Diakonissen, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts ihre diakonische Arbeit in Bad Ems aufgenommen haben.

Am 29. April 1889 gründeten zwei Diakonissen aus Bern auf Bitten der Bad Emser Gemeindepfarrer Georg Vömel und Rudolf Heydemann eine kleine Krankenstation in der Silberaustraße. Hier wurden nicht nur die verarmten Kleinbauern und Handwerker des Dorfes Ems, sondern auch die oft kranken Bergarbeiter der Blei- und Silbergruben liebevoll versorgt.

In wenigen Jahren wuchs die Diakonissengemeinschaft und mit ihr die Zahl ihrer Aufgaben. Bis zu 12 Krankenhäuser, rund 50 Gemeindediakoniestationen und mehrere Kindergärten in Bad Ems und Umgebung waren über Jahrzehnte hinweg mit Diakonissen besetzt

In Bad Ems errichteten sie das „Diakonissenheim“, ein Krankenhaus, in dem viele Bad Emser das Licht der Welt erblickten. Ab 1975 konzentrierte sich die Friedenswarte auf stationäre und ambulante Altenhilfe. Nach dem 2.Weltkrieg entschieden sich immer weniger junge Menschen für die Lebensform einer Diakonisse. Die Zahl der sogenannten „Zivilkräfte“ wuchs jedoch stetig. Auch wenn die Diakonissengemeinschaft selbst mittlerweile klein geworden ist, versuchen die „freien“ Mitarbeiter in der „Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte“ den Geist der Gründergeneration aufrecht zu erhalten und die Diakonie mit Professionalität, an die heutigen Bedingungen angepasst, zu gestalten. Im Laufe der Jahre ist so ein Diakoniewerk herangewachsen, das für alle Bereiche der Alten- und Krankenpflege Hilfen aus einer Hand anbietet.

Noch heute leben in unserem Mutterhaus in Bad Ems einige Diakonissen und verbringen dort ihren Lebensabend. Auch wenn sie nicht mehr aktiv den Pflegealltag unterstützen können, tragen sie einen wertvollen Teil zum Leben unserer Bewohner bei. Sei es bei den Andachten, den Gottesdienste, den Festen oder aber bei kleinen „Hilfsarbeiten“ rund um die Bewohner. Tätige Nächstenliebe hat in der „Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte“ eine lange Tradition – und eine hoffentlich ebenso lange Zukunft.

Diakonissen Dad Ems

Der Pflegestützpunkt für Bad Ems und Nassau

In unserer Beratungs- und Koordinierungsstelle des Pflegestützpunktes Bad Ems und Nassau bieten wir Ihnen gemeinsam mit dem Sozialministerium des Landes Rheinland-Pfalz, dem Rhein-Lahn-Kreis und den Kranken- und Pflegekassen trägerübergreifende Hilfe rund um das Thema Pflege. Denn die Entscheidung für einen bestimmten Dienst soll nur bei Ihnen liegen.

Was macht der Pflegestützpunkt?
  • Wir fördern ehrenamtliche Unterstützer und Nachbarschaftshilfe.
  • Wir vermitteln Entlastungshilfen wie Kurzzeitpflege oder ambulante Dienste.
  • Wir bieten Rechtshilfe, zum Beispiel beim Pflege- oder beim Scherbehindertengesetz.
  • Wir informieren über Finanzierungshilfen und unterstützen Sie bei der Beantragung.
  • Wir beraten und informieren zu ambulanten und stationären Angeboten in der Region.

Ärzte

Ihre Gesundheit ist unser wichtigtes Gut und liegt uns am Herzen!

Zu einem umfassenden Versorgungsangebot, gehört auch die medizinische Versorgung. Die Friedenswarte arbeitet mit allen niedergelassenen Ärzten eng und vertrauensvoll zusammen.

Wir respektieren und untertstützen den Wunsch nach der freien Arztwahl – denn Ihre Wünsche sind uns wichtig.

Wir stellen sicher, dass Sie sich bei der Entscheidung für unsere Dienstleistungen in diesem Bereich nicht neu orientieren müssen. Teilen Sie uns mit, wer Ihr Hausarzt ist und unsere Fachkräfte treten mit diesem in Kontakt, um Ihre Versorgung zu besprechen und zu sichern. Sollten Sie Ihren Hausarzt wechseln wollen oder sollte die hausärztliche Versorgung aus sonstigen Gründen nicht möglich sein, beraten und unterstützen wir Sie gerne.

Krankenhäuser

Die Friedenswarte arbeitet eng mit den Sozialdiensten der ortsansässigen und regionalen Akutkrankenhäusern und Rehakliniken zusammen. Hierdurch ist sichergestellt, dass Ihnen bei einem akuten Hilfebedarf schnell, sicher unkompliziert und vor allem unbürokratisch geholfen werden kann.

Durch unser umfassendes Leistungsangebot, sind wir in der Lage, Ihnen bei der Wahl der für Sie richtigen Dienstleistungen beratend zur Seite zu stehen und ein starker Partner in schwierigen Zeiten zu sein!

Auch während der Pflege in unseren Einrichtungen gut versorgt!
Eine Krankenhauseinweisung kann auch während eines Aufenthalts in unseren Häusern notwendig werden. Sollten Sie aufgrund eines gesundheitlichen Problems eines Krankenhausaufenthaltes bedürfen, halten unsere Mitarbeiter den Kontakt zu Ihnen und der Klinik. Durch diese Form der Zusammenarbeit stellen wir sicher, dass bei einer Rückkehr in unsere Einrchtungen Ihre Versorgung lückenlos weiter geführt und Ihrem Gesundheitszustand adäquat Rechnung getragen wird.

Diakonische Leistungen

Gottesdienste und Seelsorge

Es gibt immer wieder Momente im Leben, in denen man sich seelischen Beistand oder ein helfendes Gespräch wünscht. Als diakonische Einrichtung ist die seelsorgerische Betreuung ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Spirituelle und pastorale Angebote für unsere Bewohner gehören deshalb zu unserem ständigen Angebot. Wir sind dem christlichen Menschenbild verpflichtet, demzufolge der Mensch zur Kommunikation mit seinem Schöpfer und den Mitmenschen geschaffen ist. Wenn Bewohner oder Bewohnerinnen ein umgehendes Gespräch mit einem Seelsorger wünschen, wird dies unmittelbar durch die Mitarbiter des Wohnbereichs vermittelt.